950240

Disk Warrior: Programmabsturz

12.04.2006 | 11:05 Uhr |

Frage: Ich habe Disk Warrior 3.0.3 auf meinem Power Mac das Festplattenverzeichnis der zweiten internen Festplatte optimieren lassen. Beim Anzeigen des letzten Dialogfensters, in dem man das Protokoll speichern kann, stürzt Disk Warrior jedoch ab. Muss ich nun damit rechnen, dass meine Festplatte einen Schaden erlitten hat?

Antwort: Da Disk Warrior erst nach dem Optimieren des Festplattenverzeichnisses abgestürzt ist, hat die Festplatte keinen Schaden davon getragen. Ursache für den Absturz ist eine Unverträglichkeit von Disk Warrior mit Quicktime 7.0.4. Man kann entweder eine frühere Version von Quicktime installieren und dazu den „QuickTime 7.0.1 Reinstaller for QuickTime 7.0.4“ einsetzen, der auf Apples Download-Seite zu finden ist. Oder man nimmt einen Eingriff in Disk Warrior vor. Dazu öffnet man über den Befehl „Paket-inhalt zeigen“ im Kontextmenü des Programmsymbols den Ordner „Contents > Resources“ und benennt die Datei „Complete.aiff“ in „Alert Complete.aiff“ um.

0 Kommentare zu diesem Artikel
950240