1791064

Dock über Tastatur bedienen

28.06.2013 | 17:50 Uhr |

Das Dock von OS X Mountain Lion lässt sich fast komplett mit der Tastatur bedienen – wenn man weiß wie.

Per Tastatur ist es möglich, durch die Symbole zu springen, Kontextmenüs zu öffnen, Programme zu starten, sie zu beenden oder zu verbergen. Die Tastenkombination „Controltaste-fn-F3“ („ctrl-fn-F3“) holt das Dock nach vorne und aktiviert die Tastaturnavigation. Das klappt auch, wenn das Dock gerade verborgen ist.

Auswahl per Pfeiltaste Die aktive Tastaturnavigation erkennt man daran, dass ein Symbol im Dock hervorgehoben und sein Namen eingeblendet ist, so als würde man den Mauszeiger darüber halten. Mit den Pfeiltasten nach links und rechts (bei senkrecht angeordnetem Dock mit den Pfeiltasten nach unten und oben) ist es dann möglich, von Symbol zu Symbol zu springen. Das ausgewählte Programm startet man mit der Zeilenschaltung. Mit „Befehlstaste-Zeilenschaltung“ („cmd-return“) wird das zum Dock-Symbol zugehörige Original im Finder angezeigt, „Befehl-Wahltaste-Zeilenschaltung“ („cmd-alt-return“) versteckt alle anderen Programme und Fenster außer denjenigen des aktiven Dock-Elements. Mit der Pfeiltaste nach oben (bei senkrechtem Dock Pfeiltaste nach rechts) lässt sich das Kontextmenü des aktiven Symbols öffnen. Mit den Pfeiltasten nach oben und nach unten springt man dann durch die Befehle des Kontextmenüs und öffnet oder schließt mit Pfeiltaste nach rechts und links die Untermenüs. Die Zeilenschaltung wählt den markierten Befehl aus. Mit gedrückter Wahltaste („alt“) blendet sich die Option „Sofort beenden“ im Kontextmenü ein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1791064