1836810

Ein defektes externes Laufwerk zur Datenrettung aktivieren

21.10.2013 | 13:06 Uhr |

Bei der Datenrettung ist unter Umständen eine Freeware die letzte Hoffnung

Problem: Eine externe Festplatte macht Probleme und man möchte zum einen die Daten retten und zum anderen auch versuchen, das Laufwerk zu reparieren. Aber sowohl das Festplatten-Dienstprogramm als auch das Reparaturprogramm Disk Warrior stürzen ab, wenn man die defekte Festplatte auswählt.

Lösung: Das Freeware-Programm Disk Arbitrator kann hier häufig Abhilfe schaffen. Man steckt die defekte Platte vom Rechner ab und startet das Programm. Im Fenster markiert man nun das Ankreuzkästchen vor „Activated“ und wählt „Block mounts“ im Auf klappmenü aus. Nun schließt man die Festplatte an, die sich jetzt in Disk Warrior beziehungsweise im Festplatten- Dienstprogramm auswählen lässt. Danach entfernt man in Disk Arbitrator die Markierung vor „Activated“ und kann dann die Festplatte reparieren beziehungsweise die Daten mit Disk Warrior auf ein anderes Laufwerk kopieren.

Das Freeware-Programm Disk Arbitrator kann defekte laufwerke aktivieren, um Daten zu retten oder das laufwerk zu reparieren.
Vergrößern Das Freeware-Programm Disk Arbitrator kann defekte laufwerke aktivieren, um Daten zu retten oder das laufwerk zu reparieren.
0 Kommentare zu diesem Artikel
1836810