1836835

Eine eigene Farbe für schon besuchte Links festlegen

14.11.2013 | 13:34 Uhr |

Mit einer eigenen Stilvorlage färbt Safari die Links schon besuchter Seiten nach den eigenen Wünschen ein.

Problem: Safari färbt Links auf einer Webseite nicht ein, nachdem man sie schon ein- mal angeklickt hat. So ist nicht auf einen Blick zu sehen, welche Links man schon verwendet hat.

Lösung: Mithilfe eines Style-Sheets kann man Safari beibringen, besuchte Links einzufärben, vorausgesetzt, eine Webseite verhindert dies nicht. Dazu legt man in Textedit ein neues Dokument an, ruft „Format > In reinen Text umwandeln“ auf und tippt dann folgendes ein (ohne die Anführungszeichen): „a:visited { color: #Farbbezeichnung !important; }“. Anstelle von „Farbbezeichnung“ tippt man den gewünschten Farbcode in Hexadezimalschreibweise ein (beispielsweise „FF0000“ für Knallrot), den man sehr einfach auf der Webseite „http://html- color-codes.info/webfarben_hex- codes/“ generieren kann. Anschließend sichert man die Datei, benennt sie und fügt als Dateinamenerweiterung „.css“ an (ohne die Anführungszeichen). In Safari öffnet man nun die Vorgaben, klickt auf „Erweitert“ und wählt das gespeicherte Style-Sheet im gleichnamigen Aufklappmenü aus. Hat man schon ein anderes Style-Sheet beispielsweise für die Standardschrift erstellt, fügt man die Code-Zeile für die Link-Farbe dort zusätzlich ein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1836835