1836640

Externe Festplatten zur Datenspeicherung in iMovie nutzen

07.10.2013 | 10:02 Uhr |

Nach einigen Filmprojekten ist der interne Datenträger des Mac meist voll und man muss Rohdaten und bearbeitete Filme auf ein externes Medium auslagern.

iMovie weigert sich jedoch häufig, eine externe Festplatte als Datenträger anzuerkennen. Dafür gibt es aber eine Abhilfe. Im Terminal tippt man dazu den nachfolgenden Befehl ein:

defaults  write  com.apple.iMovieApp  allowNV  -bool  true

Nach dem Neustart von iMovie ist die Einstellung wirksam. Im aktuellen iMovie-Fenster wählt man im Feld „Ereignis-Mediathek“ das kleine Festplattensymbol aus, das Programm klappt daraufhin alle verfügbaren Festplatten mitsamt der Netzlaufwerke auf. Das Verschieben der Ereignisse funktioniert wie gewohnt per Drag- and-drop. Auch im Projektbereich sind dann die externen Laufwerke verfügbar. Ersetzt man im Befehl „true“ durch „false“, macht man die Einstellung wieder rückgängig.

Weigert sich imovie, eine externe Festplatte zur Datenspeicherung zu verwenden, lässt sich das per terminal ändern.
Vergrößern Weigert sich imovie, eine externe Festplatte zur Datenspeicherung zu verwenden, lässt sich das per terminal ändern.
0 Kommentare zu diesem Artikel
1836640