903304

FTP-Zugriff beschränken

10.12.2001 | 00:00 Uhr |

Zugriffe auf OS X-Rechner beschränken

Problem: Wer sich über einen Web-Browser mit dem FTP-Protokoll (ftp://Anwendername:Passwort@IP-Adresse des Rechners) auf einen Rechner mit Mac-OS X einwählt, kann nicht nur auf sein eigenes Anwenderverzeichnis zugreifen (Users > Anwendername), sondern hat mit Ausnahme der Ordner anderer Benutzer Lesezugriff auf sämtliche Verzeichnisse.
Lösung: Um den FTP-Zugriff auf das jeweilige Verzeichnis eines Anwenders zu beschränken, muss man eine Textdatei mit dem Namen "ftpchroot" im Verzeichnis "/etc" anlegen oder, wenn schon vorhanden, editieren. Da das Verzeichnis verborgen ist, bietet sich BB-Edit Lite als Editor an. In die Datei trägt man den Kurznamen des Anwenders oder der Anwender ein, jeweils gefolgt von einer Zeilenschaltung. Zuerst meldet man sich als "root" beim Rechner an und ruft in BB-Edit den Befehl "File > Open Hidden…" auf. Nun sucht man das Verzeichnis "etc" auf der ersten Ebene der Festplatte und öffnet eine der dort vorhandenen Textdateien. Diese speichert man mit "Save As…" mit dem Namen "ftpchroot". Jetzt löscht man den Inhalt der Datei und trägt die Anwendernamen ein, wobei man die Zeilenschaltung nach jedem Eintrag nicht vergessen darf. Nach einem Neustart ist der FTP-Zugriff auf das jeweilige Verzeichnis des Anwenders beschränkt. th

0 Kommentare zu diesem Artikel
903304