1001019

Fehlende Umlaute

28.08.2008 | 10:47 Uhr |

Wer die Apple-Software Mail verwendet und Klagen von Windows-Nutzern über fehlende Umlaute bekommt, kann sich in Mac-OS X 10.4 mit einem Terminal-Befehl helfen.

Mail icon
Vergrößern Mail icon
In den Systemeinstellungen definiert man eine Tastenkombination, um schneller eine bestimmte Text-Codierung für E-Mails auszuwählen.
Vergrößern In den Systemeinstellungen definiert man eine Tastenkombination, um schneller eine bestimmte Text-Codierung für E-Mails auszuwählen.

Bei Apples aktuellem Betriebssystem (und der mitgelieferten Version 3 von Mail) muss man andere Wege gehen; der Terminal-Befehl wird unter Mac-OS X 10.5 ignoriert. Wir empfehlen eine neue Tastenkombination für die nötige "Text-Codierung" einzurichten. Wer mit der Maus arbeitet, kann weiter den Befehl "E-Mail > Text-Codierung > Westeuropäisch (Windows-Latin-1)" verwenden. Die zusätzliche Tas-tenkombination richtet man in den Systemeinstellungen von Mac-OS X ein: In den Systemeinstellungen unter "Tastatur & Maus > Tastaturkurzbefehle" findet sich eine Liste der vordefinierten Befehle. Mit einem Mausklick auf das Symbol "+" unter der Liste fügt man eine neue Tastenkombination hinzu: Zuerst wählt man das Programm "Mail" aus einer Liste aus, darunter tippt man den exakten Namen der Text-Codierung ein; hier im Bild: "Westeuropäisch (Windows Latin 1)" - ohne Anführungszeichen. Zuletzt wechselt man in das dritte Feld und drückt dort die gewünschten Tasten; hier im Bild: Control-Hochstelltaste-1. Der Erfolg sollte sofort in Mail sichtbar sein (siehe Abbildung auf dieser Seite): Neben dem Menüeintrag ist die Tas-tenkombination sichtbar, mit der man künftig beim Schreiben einer E-Mail auf die gewünschte Text-Codierung umstellen kann. wm

0 Kommentare zu diesem Artikel
1001019