1559588

Mit FDR Tools Basic Fotos korrigieren

23.10.2012 | 09:15 Uhr |

Mit FDR Tools Basic können Sie erste Gehversuche mit HDR-Aufnahmen machen.

Ein Paradebeispiel dafür sind Innenaufnahmen, die durch ein Fenster im Hintergrund überstrahlt sind. Mit mehreren unterschiedlich belichteten Aufnahmen können Sie hier sowohl den Innenraum als auch das Fenster korrekt belichtet darstellen. Doch außer dem doch recht aufwendigen HDR-Prozedere, Sie müssen hier immerhin mehrere unterschiedlich belichtete Aufnahmen erstellen, eignet sich dieses Tool bei weniger kritischen Fotos auch als Ergänzung zu herkömmlichen Bildbearbeitungsprogrammen. Denn hier lassen sich Lichter und Schatten einer einzigen Aufnahme deutlich besser wiederherstellen als dies mit dem für viele Fälle bereits guten Werkzeug von iPhoto möglich ist. Dazu reichen im Bereich Tonemapping bereits die Einstellungen bei „Simplex“ aus. Hier können Sie sogar eine Histogrammkurve individuell ändern, um so beispielsweise die Mitten knackiger zu machen und die Tiefen gezielt aufzuhellen. FDR Tool Basic finden Sie auf der Heft-CD dieser Ausgabe.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1559588