1075396

Den Mac beschleunigen

13.06.2011 | 08:18 Uhr |

Jeder neue Mac ist schneller als der alte - das liegt nicht immer nur an schnelleren CPUs, einem neuen System und mehr RAM. Wer seinen Mac ordentlich pflegt und Systembremsen ausschaltet, hat länger Freude an der Hochgeschwindigkeit.

Einstieg in Mac-OS X 10.6: 01_Aktivitaetsanzeige
Vergrößern Einstieg in Mac-OS X 10.6: 01_Aktivitaetsanzeige

Ferienzeit ist selten Produktivzeit, aber die Zeit dafür, auch dem Mac Entspannung und neue Ordnung zu gönnen. Denn ein aufgeräumter und von Ballast befreiter Mac arbeitet gleich viel schneller - und nach dem Urlaub geht das Werk viel flotter von der Hand.

Speicherplatz auf dem Mac sparen

SSD-Laufwerke sind teuer, weswegen Apple bei der Größe knausert. Ein paar Abmagerungskuren schaffen dann zusätzlich Platz für die Daten - und machen den Mac insgesamt schneller. Lesen Sie hier: Speicherplatz auf dem Mac sparen

Mac-OS X richtig abspecken

Wenn Mac-OS X nicht mehr so recht will und der einst schnelle Mac lahmt, dann ist es Zeit, überflüssigen Ballast abzuwerfen. Vorteile der Abspeckaktion: ein schnellerer Rechner und mehr Platz auf der Platte. Mac-OS X richtig abspecken

Sieben Tipps gegen Zwangspausen am Mac

Strandball statt Pfeilspitze - wenn der Mac nicht mehr reagiert, gibt es keine einfachen Patentrezepte, aber viele Hilfen für Mac-Besitzer mit ein bisschen Ausdauer und Spürsinn. Ratgeber: Sieben Tipps gegen Zwangspausen am Mac

Top 10 der Pflege von Mac-OS X

Der Mac ist an sich pflegeleicht, doch je mehr man sich um das Mac-OS X kümmert, desto länger hat man Freude an einem stabilen Rechner. Unser Ratgeber zeigt die zehn wichtigsten Tipps zur Pflege von Mac-OS X.

Mac-OS X: Ordnung auf dem Desktop

Ein Desktop mit tausend verstreuten Dokumenten ist schlecht geeignet, wenn man ganz schnell etwas finden muss. Mac-OS X hilft bei der Suche mit Spotlight, aber selbst die läuft besser, wenn man die Dateien nicht wahllos auf der Festplatte verstreut. Lesen Sie hier: Ordnung auf dem Desktop

10 Punkte, die am Mac nerven

Der Mac gilt als einfach und leicht verständlich. Wesentlichen Anteil daran hat das Betriebssystem und dessen wichtigstes Programm, Finder. Doch es gibt einige Stellen, die Zeit und Nerven kosten - vor allem, weil es nicht für alle Abhilfen gibt. Ratgeber: 10 Punkte, die am Mac nerven

15 Geheim-Tipps für Mac-OS X

Viele nützliche Funktionen in Mac-OS X werden erst auf den zweiten Blick sichtbar. Dennoch loht sich die Feineinstellung, weil sie die Arbeit am Mac effizienter und leichter macht. Wir haben für Sie die besten Tipps zu Mac-OS X zusammengestellt. Ratgeber: 15 Geheim-Tipps für Mac-OS X

Dienste von Mac-OS X nutzen

Über das Menü "Dienste" hat man Zugriff auf viele nützliche Zusatzfunktionen. Einfach und effektiv sucht man damit nach Reiserouten, versendet Dateien oder berechnet Formeln - so geht die Arbeit leichter von der Hand. Lesen Sie hier: Dienste in Mac-OS X nutzen

Power-Tipps für effektives Arbeiten

Bei der Arbeit mit dem Mac macht man es sich manchmal unnötig schwer. Auf den folgenden Seiten wollen wir zeigen, was in unseren Augen ein effektiver Umgang mit den Möglichkeiten des Macs ist. Lesen Sie hier: Ratgeber: Mac-OS X beschleunigen

Schritt für Schritt zum schnelleren System

Wenn eine Software lahmt, wechselt man in den Finder (Befehlstaste drücken und halten, dann so oft Tabulator drücken, bis der Finder ausgewählt ist) und startet das Dienstprogramm Aktivitätsanzeige. Lesen Sie hier: Schritt für Schritt zum schnelleren System

Mac-OS X beschleunigen: Systembremsen ausschalten

Dass ein Mac mit der Zeit immer langsamer wird, liegt nicht nur am subjektiven Empfinden. Tatsächlich sammelt sich mit der Zeit einiges an, was das System ausbremst. Die häufigsten Bremser und Abhilfen. Lesen Sie hier: Systembremsen ausschalten

0 Kommentare zu diesem Artikel
1075396