1020530

Platz bei Formatierung sparen

24.06.2009 | 15:25 Uhr |

Wenn man USB-Sticks mit dem falschen Partitionsschema formatiert, verschwendet man unnötig viel Speicherplatz. Wir zeigen, wie man den Platz eines USB-Sticks optimal nutzt.

Festplattendienstprogramm icon
Vergrößern Festplattendienstprogramm icon

Formatiert man einen neuen USB-Stick, sollte man nicht nur auf das Format, sondern auch auf das Partitionschema achten. Die Partitionsschemas "GUID" und "Apple-Partitionstabelle" verbrauchen nämlich etwa hundert Megabyte. Von einem USB-Stick mit 1,9 GB Kapazität bleiben dann nur 1,79 GB übrig. Wählt man "Master Boot Record", bleiben dagegen alle 1,9 GB frei. GUID und Apple-Partitionstabelle benötigt man nur, damit eine Festplatte bootfähig ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1020530