1986023

Filter von iPhone-Bildern entfernen

26.08.2014 | 11:53 Uhr |

Ein Tipp zu viel und einer der Filter verfremdet das Bild. Oder ein Tipp zu wenig nach einem mit Absicht verfremdet aufgenommenen Bild versaut das nächste. Was man dagegen tun kann.

Die Kamera-App des iPhone bietet einige Filter zur Auswahl, die man schon zur Aufnahme des Fotos einsetzen kann. Was mitunter gewollt ist und ein Bild sogar interessanter macht, führt bei anderen Fotos zu Enttäuschung - den Gelbstich des Filters "Sofortbild" kann man nicht immer und überall gebrauchen. Dummerweise belässt es die Kamera bei einem einmal gewählten Filter und schaltet nicht zur nächsten Aufnahmesession zum filterlosen Bild zurück. So wundert man sich über gelbstichige Portraits oder Sonnenuntergänge in schwarz-weiß und vermutet womöglich noch einen Hardwaredefekt der Kamera...

"Huch, warum ist die Pflanze auf einmal so gelb?" Versehentlich gesetzte Filter lassen sich noch auf dem iPhone wieder entfernen - nachträglich sogar mit iPhoto auf dem Mac.
Vergrößern "Huch, warum ist die Pflanze auf einmal so gelb?" Versehentlich gesetzte Filter lassen sich noch auf dem iPhone wieder entfernen - nachträglich sogar mit iPhoto auf dem Mac.

Glücklicherweise sind die Filter der iPhone-Kamera nondestruktiv gesetzt, ruft man die Bilder über die Foto-App in iOS auf, kann man den Filter ebenso schnell wieder entfernen, wie man ihn hinzugefügt hatte: Nach einem Tipp auf das Symbol mit den drei Kreisen. Synchronisiert man sein iPhone mit dem Rechner, bleiben die Filter zunächst erhalten. Mit einem Klick auf "Bearbeiten" in iPhoto lässt sich aber zum Original zurückkehren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1986023