902676

Finder beenden und wieder wecken

03.04.2001 | 00:00 Uhr |

Wer absturzträchtige Wechselplatten formatieren will, muss den Finder abschalten. Zwei kleine Applescripts erlauben das Ein- und Ausknipsen per Mausklick.

Unter bestimmten Umständen darf der Finder nicht aktiv sein, etwa wenn Reparatur- oder Formatierungsprogramme zerstörte und beim Mounten Abstürze verursachende Wechselplatten wiederherstellen sollen. Am einfachsten schläfert ein Applescript mit der Syntax

tell application "Finder"

quit

end tell

den Finder ein. Nun kann man seine defekten Volumes anschließen oder einlegen, ohne dass das System sie lesen und darüber ins Stolpern geraten könnte. Ist die Arbeit abgeschlossen, weckt ein zweites Script den Finder wieder auf:

tell application "Finder"

activate

end tell

Statt "activate" kann man dem Finder auch jeden erdenklichen anderen Befehl erteilen. Allein die Ansprache durch Applescript genügt als Weckruf. lf

0 Kommentare zu diesem Artikel
902676