918760

Firewall streikt

23.01.2004 | 14:25 Uhr |

Wer Mac-OS X 10.3 als Update installiert und dann die Firewall aktivieren möchte, erlebt oft eine böse Überraschung. Die Firewall streikt und behauptet, eine andere aktive Firewall-Software müsse erst deinstalliert werden. Das kann zwei Gründe haben. Erstens kann eine andere Firewall-Software installiert sein, etwa Brickhouse. Diese müssen Sie dann ausschalten. Doch auch Anwender, die bisher nur die Apple-eigene
Firewall genutzt haben, können die Fehlermeldung erhalten. Schuld ist eine etwas modifizierte Regeldatei für die Firewall. Abhilfe ist jedoch einfach: Entweder löschen Sie die Datei "com.ap ple.sharing.firewall.plist" aus dem Verzeichnis "Library/Preferences" und starten den Mac neu, oder Sie tippen im Terminal:

sudo ipfw flush

Nach der Angabe Ihres Administrator-Passwortes wird die Regelliste gelöscht, sie können die Firewall jetzt ohne Neustart konfigurieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
918760