2026432

Fotos in iPhoto-Mediathek organisieren

05.12.2014 | 12:16 Uhr |

Wer viel fotografiert, der sollte schon aus eigenem Interesse seine iPhoto-Mediathek möglichst übersichtlich halten. Hier gibt es eine Menge Ansätze, doch der mit Abstand beste ist, gleich von Anfang an nach dem Import ein wenig vorzusortieren.

 Drei wesentliche Dinge sollte man hier erledigen:

– Wichtigen oder noch zu korrigierenden Fotos sollte man gleich eine Markierung (Flagge) verpassen. Wenn der Mauszeiger die Miniatur in iPhoto berührt, erscheint links oben eine kleine Flagge. Mit einem Klick wechselt sie die Farbe von grau nach orange und hebt das Foto in der Sammlung hervor.

– Schlüsselwörter hinzufügen hilft später, zum Beispiel alle Fotos zu einem Schlüsselwort etwa aus dem Urlaub oder von Landschaften zu finden. Dazu klickt man auf das Bild und unten in der Leiste auf „Info“, um rechts die Informationen einzublenden. Dort lassen sich eigene Schlüsselwörter hinzufügen.

In den iPhoto-Infos lassen sich auch eigene Beschreibungen festlegen.
Vergrößern In den iPhoto-Infos lassen sich auch eigene Beschreibungen festlegen.

– Manchmal nimmt man Bilder mit unterschiedlichen Kameras oder an verschiedenen Tagen auf, die aber eigentlich in einem Ereignis erscheinen sollen. Am besten korrigiert man das Datum nachträglich manuell, indem man alle Aufnahmen auswählt und danach über „Fotos > Datum und Uhrzeit anpassen ...“ auf einen Tag ändert. Dann sortiert sie iPhoto automatisch in ein Ereignis ein. Alternativ können auch mehrere Ereignisse mittels gedrückter Befehlstaste („cmd“) markiert und dann aus dem Kontextmenü (mit Zweifingertipp oder per Control-Taste und Klick) „Ereignisse verbinden“ gewählt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2026432