iOS 6

Fotos und Videos am iPad direkt mailen

24.01.2013 | 17:19 Uhr | Stefan von Gagern

Das Verschicken per Mail von Fotos und Videos war in älteren Versionen von iOS nicht ganz ohne: So mussten Sie noch die Fotos-App öffnen oder gar die Bilder kopieren und wieder umständlich in eine E-Mail-Nachricht einfügen.

In iOS 6 klappt es wesentlich einfacher. Fotos können jetzt direkt in eine E-Mail eingefügt und verschickt werden. Jeder, der einmal die alte Methode genutzt hat, wird sehr schätzen, dass das neue Feature endlich ergänzt wurde. Ärgerlich ist nur, dass der einfache Weg zunächst lediglich mit Fotos und Videos klappt (noch nicht mit Dokumenten et cetera). Das Versenden von Dokumenten ist zwar möglich, aber, zum Beispiel in Pages, im schon reichlich gefüllten Pop-up-Menü mit „Freigabe und Drucken“-Funktionen versteckt.

Direktes Einfügen aus Mail

Öffnen Sie die Mail-App auf dem iPad (oder auf iPhone und iPod Touch, hier funktioniert es auch). Tippen Sie wie gewohnt oben rechts auf das Symbol für „Neue E-Mail“, um eine neue Nachricht zu erzeugen. Die nächsten Schritte sind ebenfalls wie gewohnt, also Empfänger eintragen, Betreff und Nachrichtentext ins Fenster schreiben. Dort, wo das Bild oder Video eingefügt werden soll, tippen Sie doppelt. Damit erscheint ein Kontextmenü, in dem Sie auf „Foto od. Video einfügen tippen“ (auf dem iPhone müssen Sie zunächst auf den Pfeil nach rechts tippen, damit der Befehl erscheint). Dann erscheint ein Menü mit verschiedenen Alben aus der Fotos-App, etwa Ihr Fotoarchiv, der Fotostream und diverse eigens erstellte Alben.

Seit iOS 6 lassen sich Fotos und Videos deutlich bequemer
und direkt aus der Mail App einfügen.
Vergrößern Seit iOS 6 lassen sich Fotos und Videos deutlich bequemer und direkt aus der Mail App einfügen.

Tippen Sie auf die gewünschte Aufnahme und „Verwenden“, um sie einzufügen. Videos werden in der Miniatur mit einem kleinen Kamerasymbol gekennzeichnet. Anschließend sehen Sie die E-Mail mit dem eingefügten Bild. Wenn Sie mehrere Bilder anhängen wollen, wiederholen Sie den Vorgang. Sie können theo­retisch beliebig viele Bilder einfügen, beachten Sie aber die Größe der Nachricht: Manche Postfächer sind beim Empfang auf maximal 10 Megabyte begrenzt, also sollten Sie nicht mehr als zum Beispiel fünf Bilder pro Nachricht anhängen – oder besser dann eine zweite Mail nutzen.

Videos am besten kürzen

Besonders Videos können groß ausfallen. Beim Einfügen können Sie Filme in der Vorschau mit einem Schieberegler verkürzen. Der Schieberegler lässt sich nach links und rechts bewegen, um zum Beispiel Anfang und Ende des Clips abzuschneiden. Dabei verfärbt er sich gelb, und mit „Verwenden“ bestätigen Sie die Auswahl und fügen lediglich den kürzeren Ausschnitt des Videos in die E-Mail ein. Oftmals bringen ein paar Sekunden weniger bereits eine deutlich geringere Dateigröße.

Eigene Videos muss man vor dem Verschicken am besten
verkürzen. Sonst ist die Datei zu kurz.
Vergrößern Eigene Videos muss man vor dem Verschicken am besten verkürzen. Sonst ist die Datei zu kurz.

Videos werden dann als Dateisymbol (zum Beispiel mit dem Namen „Video.mov“) eingefügt. Die Größe der Bilder und Videos erscheint oben rechts in Kilobyte oder Megabyte. Wenn Sie fertig sind, tippen Sie oben rechts auf „Senden“, um die E-Mail mit Anhängen loszuschicken.

1672047