999750

Freier Arbeitsspeicher

01.08.2008 | 10:20 Uhr |

Die Aktivitätsanzeige zeigt kaum noch freien Arbeitsspeicher an.

Problem: Im Fenster des Programms "Aktivitätsanzeige" wird unter "Speicher" nur sehr wenig freier Arbeitsspeicher angezeigt. Kann man trotzdem weitere Programme starten oder muss man zuerst aktive beenden?

Solange genügend inaktiver Speicher verfügbar ist, kommt das System mit dem verfügbaren Arbeitsspeicher zurecht.
Vergrößern Solange genügend inaktiver Speicher verfügbar ist, kommt das System mit dem verfügbaren Arbeitsspeicher zurecht.

Lösung: Die Aktivitätsanzeige listet vier Kategorien für die Speichernutzung auf: "Reserviert" ist der Teil des Arbeitsspeichers, der immer aktiv bleiben muss und sich auch nicht vorübergehend als virtueller Speicher auf die Festplatte auslagern lässt. "Aktiv" ist der Teil des Arbeitsspeichers, der momentan zusätzlich zum reservierten Speicher von den aktiven Programmen verwendet wird. "Inaktiv" kennzeichnet den Bereich des Speichers, der Daten enthält, die momentan nicht von den aktiven Anwendungen genutzt werden. "Frei" ist der zur Zeit nicht mit Daten belegte Arbeitsspeicher. Sobald kein freier Arbeitsspeicher mehr verfügbar ist, entfernt das System Daten aus dem inaktiven Speicher, lagert sie in den virtuellen Speicher auf der Festplatte und verwendet den freigewordenen Platz dann für neue Daten. Ist genügend inaktiver Speicher vorhanden, gibt es keine Probleme mit der Größe des Arbeitsspeichers. th

0 Kommentare zu diesem Artikel
999750