920455

G5-Upgrades für ältere Macs

18.03.2004 | 15:14 Uhr |

Frage: Wird es jemals G5-Prozessorkarten für G4-Macs geben?


Antwort: Höchstwahrscheinlich nicht. Obwohl es rein technisch machbar wäre, unterscheiden sich die Architekturen zu radikal voneinander. Ein solches Upgrade würde spezielle Chips erfordern, die die alte Busarchitektur (MPX/60x), die Apple immerhin seit 1994, also 10 Jahre lang, verbaut hat, auf die G5-Architektur "übersetzen". Diese Chips müssten erst einmal unter erheblichen Kosten entwickelt werden, und selbst wenn man mögliche Apple/IBM-Patente in diesem Bereich ignoriert ist es fraglich, ob es den Aufwand wirklich rechtfertigt. Der G5 würde durch den viel langsameren Frontsidebus des G4 nämlich massiv ausgebremst und könnte seinen großen Vorteil der schnellen Busarchitektur überhaupt nicht ausspielen. Gerüchteweise war einmal zu hören, dass Powerlogix an G5-Upgrades für G4s arbeiten würde, aber nach Verifizierung bei Powerlogix stellte sich heraus, dass diese Behauptung stark aus dem Kontext gerissen wurde und man konkret keine G5-Upgrades geplant hat. G5-Upgrades wird es also wenn überhaupt, nur für G5s geben, aber bis dahin wird wohl noch einige Zeit vergehen. Alternativ kann man allerdings auch einen Vorteil daraus ziehen, dass Apple 10 Jahre lang dieselbe Busarchitektur verwendet hat und seinen bis zu 5 Jahre alten G4s ein Upgrade auf topaktuelle G4-Chips (eventuell sogar zwei davon) mit viel mehr Cache und MHz spendiert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
920455