1896013

Gatekeeper trotz Sicherheitseinstellungen umgehen

29.04.2014 | 10:17 Uhr |

Gatekeeper schützt schon seit OS X Mountain Lion den Mac vor Malware – und das ist gut so.

Nervtötend konnte der Wächter aber sein, wenn man Shareware oder Programme ins­tallieren wollte, die sicher nichts Böses im Schilde führen, aber nicht von Apple oder verifizierten Entwicklern stammen. Entweder musste man Gatekeeper in den Systemeinstellungen ausschalten und dann das Programm installieren, oder man hat das Programm mit gedrückter „Control-Taste“ („ctrl“) angeklickt und den Befehl „Öffnen“ im Kontextmenü ausgewählt, um den Schutz für das Programm aufzuheben und es zu den vertrauenswürdigen Programmen hinzuzufügen. In Mavericks gibt es, sobald eine App an der Installation gehindert wurde, einen neuen Knopf „Dennoch öffnen“. Er erscheint, nachdem eine Warnmeldung zu einem Installer im Finder gezeigt wurde. Die gleiche Meldung erscheint ebenfalls in der Systemeinstellung „Sicherheit > Allgemein“, zusammen mit dem „Dennoch öffnen“-Knopf. Ein Klick auf den Knopf öffnet das Programm, behält aber die gewählten Sicherheitseinstellungen bei. Bevor die App geöffnet wird, ist die Eingabe des Admin-Namens und des Kennworts nötig. Danach folgt eine weitere Warnmeldung, bevor das Programm tatsächlich geöffnet wird.


0 Kommentare zu diesem Artikel
1896013