1991353

Geladene Sprachdateien für Offline-Diktate löschen

30.09.2014 | 08:40 Uhr |

Haben Sie unter Mavericks in „Systemeinstellungen > Diktat & Sprache“ die Option „Erweiterte Diktierfunktion“ eingeschaltet, um die Spracherkennung auch offline nutzen zu können, hat OS X die benötigten Sprachdateien aus dem Netz nachgeladen.

Für Deutsch haben die einen Umfang von immerhin 937 MB. Über das Aufklappmenü „Sprache“ kann man noch weitere Sprachen dazuladen. Schalten Sie die Funktion wieder aus, bleiben alle Daten auf der Festplatte. Um sie wieder zu loszuwerden, öffnen Sie den Ordner „System/Library/Speech/Recognizers“. Dort finden Sie den Ordner „SpeechRecognitionCoreLanguages“, der für jede geladene Sprache einen Ordner enthält. Zum Löschen ziehen Sie diese in den Papierkorb, wobei Sie sich zur Bestätigung als Administrator legitimieren müssen.

Durch das Löschen der Sprachdateien der Diktierfunktion kann man eine Menge Platz auf der Festplatte sparen.
Vergrößern Durch das Löschen der Sprachdateien der Diktierfunktion kann man eine Menge Platz auf der Festplatte sparen.
0 Kommentare zu diesem Artikel
1991353