2104426

Größe von Vorschaubildern optimal einstellen

17.08.2015 | 08:30 Uhr |

Sie können es sich zwar einfach machen und die höchste Vorschauqualität für Ihren Mac einstellen. Doch das ist nicht immer die beste Lösung, denn so steigt zum einen der Platzbedarf für die Vorschaubilder und Lightroom wird langsamer beim Wechsel zwischen den Fotos.

Das mag beim Durchblättern einiger weniger Fotos nicht stören. Doch wenn Sie öfter hunderte Fotos sichten möchten, dann wird dies mit der Zeit zäh. Dagegen reicht eine zu kleine Vorschaugröße nicht aus, damit Sie das Bild adäquat beurteilen können. Stellen Sie also die Vorschaugröße am Besten so ein, dass sie der Auflösung Ihres Monitors entspricht. Wählen Sie dazu „Lightroom > Katalogeinstellungen > Dateihandhabung“ und geben für die Standardvorschaugröße die Breite Ihrer Monitorauflösung ein. Diese erfahren Sie am schnellsten, indem Sie in Lightroom „Hilfe > Systeminformationen“ aufrufen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die 1:1-Vorschau: Wenn Sie in Lightroom ein Bild bearbeiten, erzeugt Lightroom automatisch eine 1:1-Vorschau. Mit der Zeit kann so der Katalog mächtig anwachsen, da man in Lightroom üblicherweise die meisten Bilder nachbearbeitet. Daher sollte hier die 1:1-Vorschau in regelmäßigen Abständen gelöscht werden. Verwenden Sie Lightroom mehrmals in der Woche, dann könnte einmal die Woche reichen, verwenden Sie Lightroom seltener, genügt das Löschen auch etwa alle 30 Tage. Übrigens können Sie auch zwischendurch die 1:1-Vorschau löschen, indem Sie das Modul Bibliothek wählen und diese unter „Bibliothek > Vorschauen“ entfernen.

Mit der optimalen Vorschauqualität spart man sich unnötigen Speicherplatz.
Vergrößern Mit der optimalen Vorschauqualität spart man sich unnötigen Speicherplatz.
0 Kommentare zu diesem Artikel
2104426