902364

Immer aufgeräumt

30.10.2000 | 00:00 Uhr |

Der Finder des Mac-OS beitet zahlreiche Funktionen, damit man Objekte auf dem Desktop ordentlich platzieren kann.

Im Finder-Menü kann man unter "Darstellung > Darstellungsoptionen" die Objekte auf dem Schreibtisch auf zwei verschiedene Arten behandeln: Man lässt sie dort, wo man sie hinschiebt - das Mac-OS ordnet sie dann selbst nach einem Raster aus - , oder alle Objekte werden automatisch an der rechten Schreibtischseite nach Optionen wie beispielsweise Name, Datum oder Etikette platziert. Hat man im Dialogfenster der Darstellungsoptionen unter der Symbolanordnung "Keine" gewählt, kann man die Objekte trotzdem am Raster ausrichten, wenn man beim Verschieben die Befehlstaste gedrückt hält. Es funktioniert auch umgekehrt: Bewegt man Objekte bei eingeschaltetem Raster mit der Befehlstaste, lassen sie sich frei platzieren. mas

0 Kommentare zu diesem Artikel
902364