1005958

Per Tastatursteuerung Arbeitsabläufe optimieren

11.11.2008 | 10:58 Uhr |

Griffe zur Maus erspart sich, wer seine Programme mit der Tastatur steuert.

Alles, was man über eine iTunes-Datei wissen will, lässt sich im Informationsfenster auch ohne Einsatz der Maus erfahren.
Vergrößern Alles, was man über eine iTunes-Datei wissen will, lässt sich im Informationsfenster auch ohne Einsatz der Maus erfahren.

iTunes bietet eine Reihe von Möglichkeiten zur Tastatursteuerung. So ist auch das Infofenster, das man über das Menü "Ablage > Info" oder Befehlstaste-I aufruft, bequem mit Tastenkombinationen zu nutzen. Von einem Reiter zum anderen (Übersicht, Info, Video…) gelangt man mit Befehlstaste-1, Befehlstaste-2 und so weiter, innerhalb eines Reiters springt der Cursor mit Befehl-Tabulator von Feld zu Feld. Seit iTunes 8 lässt sich auch das Fenster mit Informationen zu mehreren Titeln so nutzen. Damit nicht genug: Hat man das Infofenster für einen Titel aufgerufen, springt man mit Befehl-Pfeiltaste rechts und Befehl-Pfeiltaste links in der aktiven Wiedergabeliste zum nächsten oder vorigen Titel. Vorsicht: Ist unter Mac-OS X 10.5 die Funktion Spaces eingeschaltet, behält die Systemfunktion die Oberhand und wechselt mit Befehl-Pfeiltaste zwischen den virtuellen Desktops.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1005958