912720

Kein Ärger mit USB-Massenspeichern

04.06.2003 | 13:05 Uhr |

Treiber hilft weiter

Oft funktionieren per USB angeschlossene Massenspeicher wie Festplatten und CD-Brenner plötzlich nicht mehr richtig. Die Geräte erscheinen zwar auf dem Schreibtisch, beim Zugriff oder bei Kopiervorgängen gibt es jedoch Abbrüche und den Hinweis vom Mac-OS oder der betroffenen Anwendung, dass ein Fehler aufgetreten sei. Es kann auch vorkommen, dass ein Gerät gar nicht auf dem Schreibtisch erscheint. Das liegt daran, dass der generische Treiber für USB-Massenspeicher, der im Betriebssystem integriert ist, oft nicht ausreicht. Abhilfe schaffen in vielen Fällen die Treiber von Cypress Semiconductor. Dieser Hersteller liefert einen großen Teil der USB-IDE-Brücken, die in USB-Massenspeichern eingebaut sind und programmiert dafür auch Treiber. Diese kann man für Mac-OS 9, 10.1 und 10.2 kostenlos unter den folgenden Adressen herunter laden:

Mac-OS 9: www.cypress.com/cfuploads/support/reference_design/CypressMSCDriver_MacOS9.hqx


Mac-OS 10.1: www.cypress.com/cfuploads/support/reference_design/CYMSC_MACOSX_1_4.pkg.hqx

 
Mac-OS 10.2: www.cypress.com/cfuploads/support/reference_design/CYMSC_MACOSX_1_4J.pkg.hqx

0 Kommentare zu diesem Artikel
912720