931566

Kein Ruhezustand

01.02.2005 | 15:53 Uhr |

Unter Mac-OS X lässt sich der Ruhezustand der Festplatten nur eingeschränkt über "Systemsteuerung > Energie sparen" steuern, außerdem reagieren manche externen Platten überhaupt nicht auf die Option "Festplatte(n) wenn möglich in den Ruhezustand versetzen". Abhilfe kann man sich auf zwei Arten verschaffen. Wer generell alle Festplatten davon abhalten will, ein Päuschen zu machen, startet das Dienstprogramm Terminal und tippt dort den Befehl "sudo pmset -a spindown 0" ein. Der Befehl ist nur Administratoren erlaubt und verändert die Einstellung (Englisch "setting", kurz: "set") des Power-Management ("pm"); die Option -a bewirkt, dass dieser Parameter bei jeder Art von Stromversorgung gilt (UPS, Batterie, Netzteil). Der vorangestellte Befehl "sudo" bewirkt, dass der eigentliche Befehl vom Benutzer "root" (dem Chef eines jeden Unix-Rechners) ausgeführt wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
931566