913426

Ken-Burns-Effekt optional

07.07.2003 | 15:54 Uhr |

Importierte man in Apples Videoschnittlösung für Einsteiger iMovie 3 Standbilder über die Schnittstelle mit iPhoto, musste man diese stets mit einer virtuellen Kamerafahrt versehen, dem Ken-Burns-Effekt. Korrekten Stillstand erreichte man nur, indem man den Zoomfaktor auf 1,00 setzte und Start- und Endposition des Bildes unverändert ließ. Mit dem Update auf iMovie 3.0.3 führt Apple jedoch eine Checkbox ein, mit der man beim Bildimport den Ken-Burns-Effekt ignorieren kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
913426