917557

Kompatible Visitenkarten

04.12.2003 | 15:42 Uhr |

Fortschrittlich wie Apple nun einmal ist basieren die virtuellen Visitenkarten des Adressbuches auf der noch recht neuen Version 3.0 des Standards vCard. Allerdings kommen mit diesem Format noch nicht alle Personal Information Manager aus der Mac- und Windows-Welt zurecht. So verstehen sich beispielsweise das Adressbuch von Windows XP sowie Microsofts Entourage nur auf vCards im Versionsformat 2.1. Damit der Kontaktdatenaustausch zwischen dem Apple Adressbuch und den meisten anderen Gegenstellen einwandfrei klappt, sollte in den Einstellungen unter "vCard" Version 2.1 in der Unicode-Kodierung ausgewählt sein. Auf diese Weise erstellte oder per E-Mail verschickte Visitenkarten funktionieren beim Gegenüber in nahezu jedem Fall. Eine vCard nach dem 3.0-Standard erzeugt in Entourage oder unter Windows XP nur einen Eintrag mit leeren Feldern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
917557