1981899

Kontext-Menü für E-Mail-Versand nutzen

14.08.2014 | 10:44 Uhr |

Arbeiten mehrere gemeinsam an Dokumenten, kann man auch etablierte Kanäle zur Datenübertragung nutzen. Mail kennt unter Mavericks dafür einen praktischen Kniff.

Apples Kollaborationstool iWork for iCloud wird nach und nach besser, wenn Kollegen aber gemeinsam an einem Dokument arbeiten müssen, entscheiden sie sich meist für den bewährten Kanal E-Mail, um Dokumente auszutauschen. Einen derart versandten Anhang sollte man stets in einem bestimmten Ordner speichern und nicht einfach nur aus Mail heraus öffnen - antwortet man nämlich dem Absender einfach, nimmt Mail (und auch andere E-Mail-Programme) den Anhang nicht mit in die Antwort auf. Der Mac unter OS X Mavericks "erinnert" sich aber an den Absender eines per Mail erhaltenen, anderweitig gespeicherten, bearbeiteten und sogar umbenannten Dokuments, wie unser Screenshot zeigt. Denn sendet man seine Version an den Absender zurück, bedient man sich am besten des Finder-Kontext-Menüs. Dieses hält im Menü "Bereitstellen" einen neuen Eintrag bereit: Eben den Versand an den Absender des ursprünglichen Dokuments.

OS X ist voller kleiner Wunder: Das Kontextmenü des Finders bekommt unter "Bereitstellen" plötzlich einen weiteren Eintrag...
Vergrößern OS X ist voller kleiner Wunder: Das Kontextmenü des Finders bekommt unter "Bereitstellen" plötzlich einen weiteren Eintrag...
0 Kommentare zu diesem Artikel
1981899