1014341

Daten schnell verschicken

19.10.2009 | 07:41 Uhr |

Mit einem einfachen Automator-Workflow lassen sich Dateien mit einem Mausklick per Mail verschicken. Das Beste daran: Man kann den Ablauf individuell anpassen.

icon automator
Vergrößern icon automator

Wer häufig Daten als komprimierte Archive verschickt, kennt den Ablauf im Schlaf: Archiv erstellen, auf Mail ziehen, die Mail-Daten eintragen, Mail verschicken und abschließend das erstellte Archiv löschen. Macht man das immer wieder, ist das ein Fall für Automator.

In Automator zieht man zuerst den Workflow "Archiv erstellen", zu finden unter der Rubrik "Dateien & Ordner", rechts in das Arbeitsfenster. Als Speicherort gibt man einen Ordner an, den man speziell für diesen Zweck nutzt, etwa "Mail-Zips" im Ordner "Dokumente". Ist der Ordner erstellt und im Workflow angegeben, zieht man die Aktion "Neue Mail" in das Arbeitsfenster. Unter "Optionen" klickt man an "Diese Aktion beim Ausführen des Arbeitsablaufs anzeigen". Wenn man möchte, kann man hier auch schon etwas eintragen, etwa eine Mail-Adresse oder einen Text. Die Eintragungen erscheinen dann immer voreingestellt, man kann sie aber noch ändern.

Die nächste Aktion heißt "E-Mails senden", zu finden unter der Rubrik "Mail". Mehr ist nicht zu tun, es sei denn, man möchte zuletzt noch das erzeugte Archiv loswerden. Dazu wählt man die Aktion "Nach Finder-Objekten fragen" aus und gibt unter "Beginn bei" den zuvor erstellten Ordner ein, in unserem Beispiel den Ordner "Mail-Zips". Dann zieht man noch die Aktion "Finder-Objekte in den Papierkorb legen" ins Arbeitsfenster, das wars. Den Ablauf speichert man entweder als Programm ab, das man später in der Fensterleiste des Finder-Fensters ablegt, oder als Pug-in für den Finder. Dann kann man per Kontextmenü im Finder die Aktion auswählen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1014341