904216

Mac-OS X abspecken

10.01.2003 | 00:00 Uhr |

System beschleunigen

Wenn das Geld auf dem Konto nicht reicht, um mehr Arbeitsspeicher für Mac-OS X zu kaufen und das Betriebssystem so zu beschleunigen, gibt es noch immer kleine Software-Tricks, um Mac-OS X schneller zu machen. Der erste Schritt ist, in den System-Preferences unter dem Punkt "Allgemein" einen höheren Wert, zum Beispiel 12, bei "Text nicht glätten für Schriftgröße" einzustellen. Das macht zwar die Darstellung einiger Texte im Finder und in Programmen wie Mail um einiges unahnsehnlicher, doch vor allem Macs mit G3-Prozessor werden damit entlastet. Wer auch bei größeren Texten auf den Weichzeichner verzichten kann, sollte zu Tinkertool von Marcel Bresink greifen (www.bresink.de/osx/). Krude Basteleien erlauben es, weitere Funktionen von Mac-OS X abzuschalten, doch weisen wir vorsorglich daraufhin, dass die Benutzung von Programmen wie Shadowkiller einige Risiken mit sich bringt, für die wir natürlich nicht haften können. Shadowkiller schaltet in Mac-OS X alle Schatten rund um Fenster ab, was den Bildaufbau vereinfacht und eine kräftige Beschleunigung mit sich bringt. wm

0 Kommentare zu diesem Artikel
904216