1517686

Mail-Vorlagen für Outlook 2011 am Mac erstellen

11.07.2012 | 12:39 Uhr |

Aus unerfindlichen Gründen haben die Microsoft-Entwickler einige nützliche Funktionen in der Mac-Version von Outlook 2011 weggelassen.

So fehlt beispielweise eine Option für zeitversetztes Absenden von Mails. Ein weiterer hilfreicher Punkt im Outlook, den die Mac-Nutzer vermissen, sind die Vorlagen für spätere E-Mails. Dabei kann man diese Begrenzung in der Mac-Version umgehen. Dafür erstellt man zuerst am besten im Word ein neues Dokument mit dem gewünschten Text und nötigen Formatierungen wie Schriftart und Schriftgröße, speichert es unter einem aussagekräftigen Namen und kopiert den Text (Apfel-C). Nun wechselt man zu Outlook und erstellt eine neue leere E-Mail. In der E-Mail-Ansicht wählt man den Reiter „Optionen“ oben links und aus dem Option-Menü das Tool „Scrapbook“. Daraufhin öffnet sich die Toolbox. Hier klickt man auf das Aufklapp-Dreieck neben dem grünen Plus-Symbol „Hinzufügen“. Das Symbol selbst ist deaktiviert, das zusätzliche Drop-Down-Menü bietet dennoch einige Optionen wie „Aus der Zwischenablage hinzufügen“.

Im Scrapbook kann man mehrere Text-Abschnitte für die Wiederverwendung vorbereiten.
Vergrößern Im Scrapbook kann man mehrere Text-Abschnitte für die Wiederverwendung vorbereiten.

Klickt man auf dieses Feld, erscheint in der Scrapbook-Liste ein Eintrag unter dem davor gespeicherten Namen. Im nächsten Schritt muss man sich vergewissern, dass der Kursor sich im E-Mail-Textfeld befindet, sonst wird der gewünschte Text in die Adress- oder Betreffzeile eingefügt. Mit dem Klick auf den gewünschten Eintrag aus der Scrabbook-Liste erscheint in der Mail der vorbereitete Text. Mit der gleichen Methode kann man auch die immer wiederkehrenden Bilder in die Liste einpflegen, so dass man sie nicht jedes Mal aus den Ordnern auf der Festplatte einfügen muss. Achtung: die Adress- und Betreffzeilen muss man bei dieser Methode nach wie vor manuell ausfüllen.

Die vorbereiteten Texte übernimmt man in die leere Mail aus dem Scrapbook.
Vergrößern Die vorbereiteten Texte übernimmt man in die leere Mail aus dem Scrapbook.
0 Kommentare zu diesem Artikel
1517686