987760

Mehr Kontrolle über Archive

10.04.2008 | 12:04 Uhr |

Gut versteckte Erweiterung für die Systemsteuerung.

Hilfreich: Die Einstellungen für das Archivierungsprogramm erhält man erst, wenn man eine gut verborgene Erweiterung installiert.
Vergrößern Hilfreich: Die Einstellungen für das Archivierungsprogramm erhält man erst, wenn man eine gut verborgene Erweiterung installiert.

Wenn man unter Mac-OS X Dateien archiviert (über das Kontextmenü oder über den Menübefehl „Ablage > ...komprimieren“), übernimmt im Hintergrund das Archivierungsprogramm die Arbeit. Die Software steckt im Ordner „/System/Library/CoreServices“). Seit Mac-OS X 10.5 beherrscht sie einige Zusatzoptionen wie das Löschen von Archiven nach dem Entpacken oder das Entpacken in einen bestimmten Ordner. Ändern kann man diese Voreinstellungen, wenn man eine Erweiterung für die Systemeinstellungen installiert. Dazu wechselt man in den oben genannten Ordner, hält die Control-Taste gedrückt und klickt mit der Maus auf das Archivierungsprogramm. Im Unterordner „Contents/Resources“ steht die Erweiterung „Archives.prefPanes“. Ein Doppelklick darauf installiert sie in den Systemeinstellungen. Um sie wieder loszuwerden, öffnet man die Systemeinstellungen, hält die Control-Taste gedrückt und klickt auf das Symbol „Archive“. In diesem Kontextmenü steht der Befehl zum Löschen der Erweiterung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
987760