920859

Mobile Festplatte für Videoschnitt

31.03.2004 | 16:20 Uhr |

Frage: Ich würde meinem Powerbook G4/500 (erste Generation) gerne einen Geschwindigkeitsschub verpassen - vor allem, weil ich im Bereich Videoschnitt einiges vor habe. Dazu möchte ich die Festplatte gegen eine größere und schnellere austauschen. Welches ist die beste (schnellste, leiseste) interne 2,5-Zoll-Platte für meinen Rechner. Und warum gibt es Platten mit 7200 Umdrehungen pro Minute nicht auch mit der momentanen Maximalkapazität für 2,5-Zoll-Platten? Kompensiert die Platte mit langsamerer Rotationsgeschwindigkeit die Transferrate mit höherer Datendichte? Und wie sieht es mit der Wärmeentwicklung aus?


Antwort: Genauso ist es, die Platten mit höherer Kapazität weisen eine höhere Datendichte auf (mehr Bytes pro Spur). So können sie langsamer rotieren und erreichen dennoch eine ähnlich hohe Transferrate. Da die Zugriffszeit bei 7200 U/min allerdings geringer ist, haben die schnellen Platten hier einen Leistungsvorteil. Die Kühlung sollte aber kein Problem sein, da alle Powerbooks über eine aktive Kühlung verfügen. Es kann jedoch passieren, dass der interne Lüfter bei einer eingebauten Platte mit 7200 U/min öfter anläuft als bei einer mit 5400 U/min. 2,5-Zoll-Platten mit 7200 U/min gibt es im Augenblick nur von Hitachi bis maximal 60 GB. Die 80 GB große MHT2080AT von Fujitsu liegt momentan im Preis etwa 30 Euro unter der HTS726060M9AT00 von Hitachi mit 60 GB Kapazität, hier muss man also abwägen ob einem Geschwindigkeit wichtiger ist als schnelle Zugriffszeiten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
920859