2041903

Nationale Besonderheiten in iOS 8

28.01.2015 | 11:23 Uhr |

Zwar bietet iOS 8 grundsätzlich allen Benutzern dieselben Features – aber eben nur grundsätzlich. Viele Funktionen sind nicht in allen Ländern verfügbar, andere nur eingeschränkt.

Ein schönes Beispiel ist Siri: Während Benutzer in den USA das Kinoprogramm und Filmkritiken abfragen können, klappte das bisher hierzulande ebenso wenig wie die Reservierung in einem Restaurant. Flyover-Maps sind nur für einige Länder beziehungsweise Städte verfügbar, echte Navigation auch nicht überall. Spotlight-Vorschläge, Carplay und die Diktier-Funktion gibt es nur in ausgewählten Ländern, ebenso wie das Nachladen gekaufter TV-Sendungen aus dem iTunes Store. Die gute Nachricht ist, dass Benutzer in Deutschland bei fast bei allen Funktionen dabei sind, mit wenigen Ausnahmen. Wer mit dem iPad unterwegs ist, sollte sich vorab informieren, was im Reiseland an Funktionen zur Verfügung steht. Stets aktuell ist Apples deutschsprachige Website mit einer Auflistung der Services und der Länder, in denen die betreffende Funktion unterstützt wird.

Auf seinem Webportal listet Apple akribisch alle wichtigen iOS-8-Dienste, die nicht in allen Ländern zur Verfügung stehen.
Vergrößern Auf seinem Webportal listet Apple akribisch alle wichtigen iOS-8-Dienste, die nicht in allen Ländern zur Verfügung stehen.
0 Kommentare zu diesem Artikel
2041903