914606

Netz-Fehler umgehen

28.08.2003 | 15:44 Uhr |

Quark Xpress versteht sich in der 4er-Version nicht unbedingt gut mit den Netzeinstellungen unter Mac-OS Classic, der OS-9-Umgebung von Mac-OS X. Beim Starten des Programms dokumentiert eine Fehlermeldung, dass ein Netzwerk nicht gefunden werden konnte. Daraufhin wechselt die Software in den Ansichtsmodus - Dokumente lassen sich nicht mehr sichern beziehungsweise editieren.
Nachdem es für die ältere Xpress-Versionen wahrscheinlich keine offiziellen Patches mehr seitens Quark gibt, hilft hier nur ein Workaround. Apple Talk ist in diesem Fall der Übeltäter: Deaktivieren Sie in den Systemeinstellungen unter "Netzwerk > Apple Talk" einfach das Netzprotokoll von Apple. TCP/IP spielt bei der Xpress-Störung übrigens keine Rolle und darf weiter aktiviert bleiben. Nachteil bei diesem Weg: Drucker und Fileserver in einer Apple-Talk-Zone sind dann nicht mehr verfügbar. Hier bietet sich aber immer noch die Kontaktaufnahme per TCP/IP an, denn die funktioniert auch weiterhin einwandfrei.

0 Kommentare zu diesem Artikel
914606