1021627

iTunes als Videothek

14.07.2009 | 14:52 Uhr |

Seit Kurzem bietet Apple auch im deutschen iTunes Store Filme zum Ausleihen an und versucht, sich damit als Online-Videothek zu etablieren. Wir zeigen, wie der Verleih funktioniert

Seit April bietet Apple im deutschen iTunes Store neben einigen Fernsehserien und Kurzfilmen auch ausgewachsene Kinostreifen an. Dabei müssen Sie die Filme nicht gleich kaufen, sondern können Sie auch ausleihen. Die Leihgebühr liegt bei 3 oder 4 Euro, je nach Aktualität des Films. Nach dem Download hat man 30 Tage Zeit, den Film zu sehen. Wurde die Wiedergabe erst einmal gestartet, bleiben nur noch 48 Stunden, in denen er aber beliebig oft abgespielt werden darf. Nach Ablauf der Frist verschwindet der Film automatisch wieder von der Platte, ob Sie ihn schon gesehen haben oder nicht.

Einige Videos sind auch schon als HD-Versionen erhältlich, doch diese lassen sich derzeit nur per Apple TV beziehen. Die Einschränkung soll zwar fallen, damit HD-Filme auch am Mac und PC betrachtet werden können, doch einen genauen Termin dafür ist Apple bisher schuldig geblieben. Als weitere Option können Sie geliehene Filme auch auf iPhone oder iPod (Touch, Classic, Nano 3G oder neuer) übertragen und unterwegs sehen. Durch das Fairplay-DRM für Leihvideos ist der Film dann auf dem Rechner nicht mehr zu sehen.

Daten der Filme

Die Leihfilme sind im kompakten H.264-Format mit 480p-Auflösung kodiert, was insgesamt in etwa DVD-Qualität entspricht. Das gibt bei den gängigen Spielfilmlängen normalerweise ungefähr 1,7 bis 2,2 Gigabyte große Dateien, wobei neben der Filmlänge auch die Zahl der Tonspuren über die Dateigröße entscheidet. Zusätzlicher 5.1-Sound oder eine eventuell vorhandene Originaltonspur kosten Platz.

Wie Sie im iTunes Store Filme leihen und diese anschließend nutzen können, zeigt Schritt für Schritt der folgende Workshop. Matthias Zehden

Filme leihen im iTunes Store

1. Übersicht der ausleihbaren Filme

Nach dem Öffnen des iTunes Store über die Medienspalte finden Sie am linken Rand den Übersichtskasten "iTunes Store", wo Sie auf den Eintrag "Filme" klicken. Schon sind Sie im Filmbereich des Online-Shops. Dessen Startseite zeigt die Top-Downloads für gekaufte und geliehene Filme sowie News und Empfehlungen.

Sie können zwar Infos zu jedem beliebigen Film aufrufen und prüfen, ob man ihn leihen kann, aber einfacher ist es, im Kasten "Filme und mehr" (links unten) über den Link "Leihfilme" eine Übersicht aller ausleihbaren Filme aufzurufen. Die Übersicht können Sie über ein kleines Aufklappmenü nach Name oder Erscheinungsdatum sortieren lassen.

2. Film bestellen

Haben Sie einen Film gefunden, klicken Sie auf das Cover oder den Titel für weitere Informationen. Mit dem Knopf "Film leihen" starten Sie den Bestellvorgang. Danach folgt eine Sicherheitsabfrage, ob Sie den Film wirklich leihen wollen. Bestätigen Sie dies, startet sofort der kostenpflichtige Download, da Leihvideos nicht erst in den Einkaufswagen gelegt werden.

3. Video downloaden

Wenn Sie in der Medienspalte von iTunes auf "Store > Downloads" klicken, können Sie den Fortschritt des Vorgangs kontrollieren. Bei einer schnellen DSL-Leitung ist der Film nach etwa einer Stunde auf der Platte. Liegt die vorhergesagte Ladezeit deutlich unter der Filmlänge, können Sie die Wiedergabe auch sofort starten, ohne die Gefahr, dass iTunes mittendrin anhält.

4. Ausgeliehene Filme

Mit dem Download eines Leihfilms erscheint in der Mediathek zwischen Filme und Fernsehsendungen der Eintrag "Ausgeliehene Filme". Hier verwaltet iTunes alle aktuellen Leihfilme. Neben jedem Filmtitel steht dort auch die noch verbleibende Leihfrist. Ab dem ersten Abspielen bleiben Ihnen 48 Stunden Zeit. Über "Weitere Infos" erfahren Sie mehr zum Film.

5. Film abspielen

Per Doppelklick auf den Film (oder den laufenden Download) starten Sie die Wiedergabe. Vor dem Start fragt iTunes sicherheitshalber noch einmal nach, ob die Wiedergabe wirklich beginnen soll, da damit die 48-Stunden-Frist für die Nutzungsdauer startet. Fahren Sie mit der Maus in das Abspielfenster, erscheint die Steuerung mit den üblichen Funktionen, wie zum Beispiel Start/Pause, Lautstärke und Positionsschieber. Auf der rechten Seiten der Steuerung finden Sie drei kleine Icons. Über die Sprechblase erreichen Sie ein Menü mit allen Tonspuren. Das Buch bietet die Kapitelmarken an. Über die Pfeile können Sie schließlich zur bildschirmfüllenden Darstellung wechseln.

6. Auf iPhone/iPod übertragen

Sie können den Leihfilm auch auf einen iPod oder ein iPhone übertragen. Hierzu schließen Sie das Gerät an und öffnen in den Synchronisierungseinstellungen den Reiter Filme. Wenn Sie Leihfilme gespeichert haben, werden diese gleich oben im Fenster angeboten. Bei jedem Leihfilm finden Sie eine Taste "Bewegen", mit welcher der Film zur Übertragung auf das externe Gerät markiert wird. Nach dem Synchronisieren steht der Film dann nicht mehr auf dem Rechner zur Verfügung, sondern nur noch auf dem iPod/iPhone. Sie können ihn aber auf dem gleichen Weg wieder zurückübertragen. Das DRM für Leihfilme erfordert beim Bewegen der Videos eine Internet-Verbindung.

Geschützt

Die Filme im iTunes Store sind im kompakten H.264-Format kodiert. Anders als bei Musik muss Apple hier am DRM festhalten. Die Filme lassen sich zwar als Datei sichern, aber nicht als Video-DVD brennen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1021627