1840379

Nicht benötigte Zeichensätze löschen, um Platz zu schaffen

03.12.2013 | 10:17 Uhr |

Das Mac-Betriebssystem ist mehrsprachig und versteht sich unter anderem auf asiatische Sprachen, auf Arabisch, Persisch und Hebräisch. Die mit OS X unter „Library/Fonts“ installierten Zeichensätze für diese Sprachen sind meist besonders umfangreich und werden von vielen Anwendern nicht benötigt, weshalb es sich lohnt, diese zu löschen.

Mehrere hundert Megabyte Speicherplatz lassen sich dadurch frei machen. Um die größten Speicherfresser schnell zu finden, ist es am einfachsten, den Ordner „Library/Fonts“ zu öffnen, in die Listendarstellung zu wechseln und dann die Schriften nach der Größe zu sortieren. Bei allen Schriften, die größer als 3,5 MB sind, handelt es sich mit Ausnahme von „Arial Unicode“ um Zeichensätze für nicht-lateinische Schriften. Man legt sie in den Papierkorb, wozu die Angabe des Administratorpassworts erforderlich ist, und leert diesen dann aus. Weitere nicht-lateinische Zeichensätze lassen sich am besten in der Schriftsammlung löschen, da man dort die Vorschau einblenden kann, um sie sicher zu identifizieren. Den Befehl zum Entfernen findet man entweder im Kontextmenü einer in der Schriftsammlung markierten Schrift oder im Menü „Ablage“, alternativ nimmt man „Befehl-Rückschrittaste“ („cmd-Rückschrittaste“).

Mit einer Ausnahme handelt es sich bei den großen Schriftdateien um Zeichensätze für nicht-lateinische Alphabete.
Vergrößern Mit einer Ausnahme handelt es sich bei den großen Schriftdateien um Zeichensätze für nicht-lateinische Alphabete.
0 Kommentare zu diesem Artikel
1840379