999352

Nicht mounten

01.08.2008 | 16:57 Uhr |

Ein Image von Time Machine lässt sich über das Netz direkt überprüfen.

Problem: Time Machine legt die gesicherten Daten im Netz in einem mitwachsenden Image-Bundle ab (auf Time Capsule oder einem anderen AFP-Server). Dieses Image-Bundle lässt sich aber nicht im Festplatten-Dienstprogramm prüfen: Aktiviert man es im Finder und wählt dann das Laufwerkssymbol im Dienstprogramm aus, wird es automatisch wieder deaktiviert.

Lösung: Das Mounten im Finder ist nicht notwendig. Man kann die Image-Datei unter Mac-OS X 10.5.3 mit der Maus aus dem Finder-Fenster direkt in die Liste im Festplatten-Dienstprogramm ziehen und dann auf "Volume prüfen" beziehungsweise "Volume reparieren" klicken. Ungeduldig darf man dabei aber nicht sein, denn die Prüfung dauert erheblich länger als bei lokal angeschlossenen Laufwerken. th

0 Kommentare zu diesem Artikel
999352