1873917

Ohne Vorschau

27.12.2013 | 13:07 Uhr |

Symbolvorschau in Finder ausblenden

Standardmäßig ist der Finder so eingestellt, dass er für fast jedes Dokument ein Symbol zeigt, das den tatsächlichen Inhalt der entsprechenden Datei wiedergibt. Diese Komfort-Funktion wirkt sich aber negativ auf die Geschwindigkeit des Programms aus, denn der Finder muss jeweils aus den aktuellen Inhalten die Vorschau erst generieren. Besonders bei älteren Macs mit langsamen Festplatten lohnt es sich darum, diese Symbolansicht abzuschalten. Man bekommt dann zwar nur jeweils die Standardsymbole für jedes Dateiformat angezeigt, der Finder wird aber etwas schneller. Es gibt jedoch keine generelle Vorgabe, sondern man muss die Einstellung für jeden Ordner sowie für den Schreibtisch separat vornehmen. Dazu wechselt man zu einem Ordner und ruft „Darstellung > Darstellungsoptionen einblenden“ auf oder drückt „Befehlstaste-J“ („cmd-J“). Im sich einblendenden Fenster deaktiviert man nun die Check-Box „Symbolvorschau einblenden“.


0 Kommentare zu diesem Artikel
1873917