1017957

Apple-Works-Dokumente in RTF wandeln

10.09.2009 | 11:09 Uhr |

Wer seine alten Dokumente aus Apple Works auch weiterhin in iWork verwenden möchte, der steht ausschließlich bei Datenbankdokumenten vor Hürden. Denn bereits vor der iWork-Ära hatte Apple eine Bürosoftware im Angebot.

Apple Pages Programm Icon
Vergrößern Apple Pages Programm Icon

Apple Works konnte es allerdings nie so richtig mit Office und Konsorten aufnehmen. Wer also auf einem alten Rechner noch Apple-Works-Dateien mit der Endung .cwk schlummern hat, kann diese mit dem aktuellen iWork jedoch meist problemlos weiterverarbeiten. Klickt man eines der Dokumente mit einem Rechtsklick an, erscheint das Kontextmenü, das unter "Öffnen mit" die Optionen Pages, Numbers und Keynote bietet. Textdokumente öffnet Pages, übernimmt dabei die in Apple Works vorgenommenen Formatierungen und speichert das Dokument mit der Endung .rtf ab, Tabellen übernimmt Numbers. iWork fehlt jedoch das Äquivalent der Datenbank von Apple Works. Will man mit den Werten weiterrechnen, hilft nur der Export aus Apple Works als ASCII-Text mit kommaseparierten Werten. Je nach Anforderung lassen sich die Daten anschließend in Numbers oder eine Datenbank-Anwendung wie Filemaker oder Bento übernehmen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1017957