Pfadnamen verkürzt

Im Spotlight-Menü verkürzte Pfadnamen anzeigen

08.11.2012 | 14:21 Uhr | Matthias Zehden

Spotlight ist eine Anlaufstelle für alle Vergesslichen. Die Funktion findet verschollene Dateien, macht einfache mathematische Berechnungen, mit ihrer Hilfe kann man mit zwei Tastenbetätigungen beliebiges Programm starten

Wenn Sie die Vorschau im Spotlight-Menü nutzen, zeigt OS X 10.8 zu lange Pfadangaben nur noch gekürzt an. Es gibt aber verschiedene Wege, um herauszubekommen, wo eine Datei liegt:

  1. Halten Sie die Befehlstaste gedrückt, wenn Sie eine Fundstelle im Spotlight-Menü aufrufen, öffnet OS X nicht das Objekt, sondern den Ordner, in dem es liegt. Hier können Sie oben im Fenstertitel mit gehaltener Befehlstaste auf den Dateinamen klicken, um den Pfad zum Ordner als Menü anzuzeigen.
  2. Mit Befehlstaste-I, zeigen Sie im Finder die Information zu einer Datei an (die zeigt unter "Ort" den vollständigen Pfad). Der Aufruf der Information mit Befehl-I funktioniert auch vom Spotlight-Menü aus.
  3. Um mehrere Pfadangaben schnell nacheinander zu prüfen, lassen Sie sich alle Fundstellen in einem Finder-Suchfenster zeigen. Dafür benutzen Sie oben im Spotlight-Menü oberhalb der Fundstellen den Befehl "Alle im Finder zeigen". Das Suchfenster zeigt dann am unteren Rand eine Statuszeile. Wählen Sie ein Objekt im Fenster aus, erscheint hier der vollständige Pfad.
  4. Um den Pfad von einem Programm aus zu sehen, können Sie in (fast) allen Programmen wie im Finder mit gedrückter Befehlstaste auf den Namen in der Titelzeile des Fensters klicken, damit sich das bereits erwähnte Pfadmenü öffnet. Wählen Sie hier einen Ordner aus, öffnet OS X im Finder das zugehörige Fenster. Das funktioniert übrigens in allen Programmen, die Apples Standardbibliotheken für die Darstellung von Fenstern benutzen. Dazu gehört auch Pages.
Mit der Betätigung der Befehlstaste in der Vorschau von
Spotlight blendet das Programm den Speicherort des Dokumentes
ein.
Vergrößern Mit der Betätigung der Befehlstaste in der Vorschau von Spotlight blendet das Programm den Speicherort des Dokumentes ein.
1629373