1899384

Platz schaffen in der iCloud

17.03.2014 | 13:44 Uhr |

Bestimmte Apps vom iCloud-Speicher ausschließen

Mit iCloud hat Apple ein leistungsfähiges Bindeglied zwischen iOS-Geräten und Macs geschaffen. Während die Funktionen in den vergangenen Monaten wuchsen, blieb der kos­tenlose Speicher dagegen bei mickrigen fünf Gigabyte stehen. Mit einem einfachen Kniff lässt sich allerdings je nach Anwendung etwas Speicher freischaufeln. In den Systemeinstellungen von OS X Mavericks finden Sie unter dem Menüpunkt „iCloud > Dokumente & Daten“ die kleine Schaltfläche „Optionen“. Klicken Sie auf diese Schaltfläche, öffnet sich eine Liste mit denjenigen Programmen, die derzeit Daten über iCloud bereitstellen. Über die Ankreuzkästchen neben den Apps können Sie nun bestimmen, welche der Anwendungen Daten über Apples Cloud-Dienst synchronisieren dürfen und welche nicht. Unter iOS 7 finden Sie diese Auswahlmöglichkeiten ebenfalls: Navigieren Sie dafür in den Einstellungen zu „iCloud > Dokumente & Daten“ und markieren Sie auch dort die Apps, die Daten synchronisieren dürfen.


0 Kommentare zu diesem Artikel
1899384