913240

Preview eines Internet-Movies

30.06.2003 | 17:26 Uhr |

Nicht umsonst laden

Der Download eines längeren Film aus einer Filesharing-Börse kann oft mehrere Stunden dauern. Um so ärgerlicher, wenn man nach beendetem Download feststellen muss, dass es sich nicht um den gewünschten Film sondern um eine völlig andere Filmdatei handelt. Einige Dateien sind mittlerweile schließlich auch nur Fake-Dateien und keine richtigen Filmdateien. Das lässt sich aber vermeiden: Ein Client wie MLdonkey lädt wie die meisten anderen Download-Manager seine Filme als eine temporäre Datei, die ein Movieplayer wie Mplayer auch während des Downloads schon abspielen kann. Dazu muss man nur die unfertige Datei aus dem Ordner "temp" auf das Abspielfenster ziehen. Allerdings funktioniert dies erst, wenn eine gewisse Datenmenge übertragen ist und bedingt in der Regel einen Absturz des Mplayers. Trotzdem lässt sich durch diese etwas hemdsärmelige Methode eine Menge Zeit und Ärger sparen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
913240