2104419

Pseudo-HDR-Bild aus Aufnahme erzeugen

12.08.2015 | 08:30 Uhr |

Nicht immer hat man die Zeit, eine Belichtungsreihe eines Motivs zu erstellen. Und manchmal fällt einem es erst zu Hause auf, das für ein bestimmtes Motiv eine Belichtungsreihe für ein HDR-Bild sinnvoller gewesen wäre. Doch sollten Sie im Raw-Modus fotografieren, dann haben Sie noch etwas Luft.

Denn das Raw-Format kann problemlos rund zwei Blendenstufen ohne nennenswerten Qualitätsverlust nachträglich ausgleichen und mit etwas Kompromissbereitschaft auch darüber. Das können Sie sich zu Nutze machen: Erstellen Sie in Lightroom mit der Tastenkombination „Befehl-T“ zwei virtuelle Kopien des Fotos, das Sie gerne als HDR-Bild hätten. Nun verändern Sie im Entwickelnmodul für die drei Bilder die Belichtung so, dass die Tiefen, die Lichter und die Mitten des Fotos jeweils korrekt wiedergegeben werden. Markieren Sie alle drei Bilder und erstellen Sie wie zuvor beschrieben ein HDR-Bild.

Übersicht der Lightroom-Tastaturbefehle einblenden

Mit ein bisschen Tricksen erhalten Sie auch aus nur einer einzelnen Aufnahme ein Bild mit ausgeglichener Belichtung. Ein Foto im Raw-Format ist dabei grundsätzlich von Vorteil.
Vergrößern Mit ein bisschen Tricksen erhalten Sie auch aus nur einer einzelnen Aufnahme ein Bild mit ausgeglichener Belichtung. Ein Foto im Raw-Format ist dabei grundsätzlich von Vorteil.
0 Kommentare zu diesem Artikel
2104419