1015868

Versteckte Menüs aktivieren

26.03.2009 | 16:35 Uhr |

In Safari 4 gibt es zwei zusätzliche Menüs, die man normalerweise nicht zu Gesicht bekommt. Dies sind die Menüs "Develop" und "Debug". Hier finden sich zusätzliche Optionen.

icon Safari
Vergrößern icon Safari

Das Entwicklermenü aktiviert man in den Einstellungen von Safari unter "Advanced". Um an das Menü "Debug" zu gelangen, benötigt man abermals das Terminal. Hier muss der Nutzer folgenden Befehl eingeben:

defaults write com.apple.Safari IncludeInternalDebugMenu -bool YES

Dann findet man im Menü "Develop" den Befehl "Web Inspektor", mit dem sich Webseiten analysieren lassen. Hier kann man sich etwa anzeigen lassen, wie groß das Verhältnis der Dateigrößen von Bildern, Skripten oder Dokumenten einer Webseite ist. Zudem zeigt der Inspektor die Ladezeiten der jeweiligen Dateien im Verhältnis an. Über das Menü "Develop" kann man in Sekundenschnelle Javascript oder das Laden von Bildern deaktivieren. Dies hilft, wenn man unterwegs per UMTS surft oder das Verhalten der Webseite bei unterschiedlichen Nutzereinstellungen testen möchte. Damit eignet sich das Menü "Develop" zwar vor allem für seine Zielgruppe, die Webentwickler, hilft jedoch auch im Alltag. Hier gibt es Tests, mit denen Betatester dem Browser auf den Zahn fühlen können. Aber auch Endanwender können hier profitieren. Unter "Debug > Keyboard and Mouse Shortcuts" zeigt Safari alle verwendeten Tastenkombinationen des Browsers. Unter "Show Caches Window" zeigt Safari Details zu den zwischengespeicherten Inhalten an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1015868