950748

Schärfere Bilder in neuem Google Earth einstellen

28.04.2006 | 16:31 Uhr |

Sei einigen Tagen gibt es die neueste Beta-Version von Google Earth für den Mac (Versionsnummer 3.1.0621.0) mit verbesserten Aufnahmen.

google earth
Vergrößern google earth

Darin soll der 3D-Erdnavigator nun auch etwa für deutsche Gegenden sehr viel schärfere und deutlichere Bilder von Straßen, Häusern und Landschaften bieten. Hat man die neue über eine Vorgängerversion installiert, kann die Enttäuschung groß sein: die Lieblingsorte sehen genauso verwaschen und unscharf wie zuvor aus. Ein Blick in das Menü "Google Earth/About Google Earth" zeigt aber, dass tatsächlich die aktuelle Version installiert ist. In diesem Fall sorgt man für Abhilfe, indem man wiederum im Menüpunkt "Google Earth" die Preferences aufruft (auch per "Befehl-;" möglich), den Kartenreiter "Cache" wählt und dort sowohl den Memory Cache als auch den Disk Cache (jeweils mit dem Befehl "Clear" vorangestellt) löscht. Damit sind die alten Texturen entfernt, und spätestens nach einem Neustart des Programms findet man für die meisten Orten deutlich gestochenere Bilder vor. Ist man schon mal beim Cache, erhöht man dort gleich den Memory Cache Size auf das Maximum des installierten Arbeitsspeichers und den Disk Cache Size auf das vorgegebene Maximum von 2000 MB. Dann sollte es deutlich schneller mit der Darstellung gehen.

Info: Google Earth Mac

0 Kommentare zu diesem Artikel
950748