1948566

Schnell prüfen, welche RAW-Formate unterstützt werden

22.05.2014 | 14:26 Uhr |

Aperture, iPhotound Lightroom: So finden Sie schnell heraus, welche RAW-Formate die Programme unterstützen.

Wenn Sie ambitioniert fotografieren, werden Sie das RAW-Format statt JPEG verwenden. Denn das RAW-Format bietet weit mehr Reserven und Qualität, als es das JPEG-Format direkt aus der Kamera ermöglicht. Neben seinen Vorteilen hat das RAW-Format einige Nachteile. So gibt es beispielsweise kein einheitliches RAW-Format. Die jeweilige Bildbearbeitungs-Software muss das RAW-Format jeder Kamera individuell unterstützen.

Für Mac-Anwender sind vor allem Apple Aperture beziehungsweise der Platzhirsch Photoshop Lightroom interessant. Bevor Sie nun eine neue Kamera kaufen, können Sie unter folgenden Adressen prüfen, welche RAW-Formate unterstützt werden:

Für Apple Aperture (und iPhoto): www.apple.com/de/aperture/specs/raw.html

Für Adobe Lightroom und Camera RAW www.adobe.com/products/photoshop/cameraraw.html .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1948566