902668

Schneller im Internet suchen

30.03.2001 | 00:00 Uhr |

Der Browser ergänzt die Anfrage einer früher aufgerufenen Seite bereits nach einigen Buchstaben um den Rest der Adresse sowie um den Slash, der auf das Standardverzeichnis weist.

Problem: Liest man Internet-Adressen in Printmedien, werden diese manchmal mit einem Slash nach der Länderkennung angegeben, manchmal ohne. Auch der Browser ergänzt Adressen, die man schon einmal abgerufen hat, um dieses Zeichen. Welchen Sinn hat das?

Lösung: Fehlt der Slash, weiß der Browser nicht, ob es sich bei der Suchanfrage um einen Ordner oder eine Datei handelt und muss dies erst prüfen. Gibt man das Zeichen ein, weist man den Browser damit an, das Standardverzeichnis aus dem angeforder-
ten Ordner zu laden. Damit spart man dem Browser eine Anfrage, was in den meisten Fällen die Ladezeit verringert. Wenn man jedoch bereits vorher auf das Standardverzeichnis einer Web-Seite zugegriffen hat, schlägt der Browser mit der Ergänzung der URL durch den Slash vor, dieses Verzeichnis erneut aufzuschlagen. dc

0 Kommentare zu diesem Artikel
902668