903882

Schreibschutz entfernen

20.08.2002 | 00:00 Uhr |

Root tut gut

Problem: In Mac-OS X sind plötzlich Laufwerke oder Ordner schreibgeschützt, die es eigentlich nicht sein sollten.

Lösung: Man öffnet das Programm Terminal und wechselt mit "su" und dem Root-Passwort, das jedoch zuvor im Netinfo-Manager angelegt werden muss, in den Administrator-Modus. Dort setzt man mit "chown username /Dateipfad" die Rechte des gewünschten Users auf diesen als Eigentümer der Ordner. Übergeordnete Rechte bleiben dabei gültig. Jetzt ist der Schreibzugriff wieder möglich, und ein Neuanmelden ist nicht notwendig. tk

0 Kommentare zu diesem Artikel
903882