913324

Schrift zerstört

02.07.2003 | 14:32 Uhr |

Problem: Kopiert man unter Mac-OS 9 Schriften auf einen USB-Stick oder eine Flash-Karte und öffnet dann das Medium im Finder von Mac-OS X, haben die Schriftdateien eine Größe von 0 KB.

Lösung: Das Medium ist im DOS-Format formatiert. Da dieses Speicherformat Dateien mit zwei Dateizweigen (Data- und Ressource-Fork) des klassischen Mac-OS nicht kennt, speichert es beide getrennt. Mac-OS X kann die beiden Datenzweige nicht zusammensetzen und sieht deshalb sowohl den leeren Datenzweig der Schriften als auch den Ressourcenzweig (dieser ist im Ordner "RESOURCE.FRK" abgelegt) als getrennte Dateien. Um Schriften zwischen Mac-OS 9 und Mac-OS X auszutauschen, muss man das Medium deshalb im Mac-Format anlegen. Das gilt auch für Wechselmedien wie beispielsweise ZIP-Disketten. th

0 Kommentare zu diesem Artikel
913324