902960

Seti 3.04 zu langsam

27.07.2001 | 00:00 Uhr |

Seti unter Mac-OS X beschleunigen

Frage: Können Sie mir erklären, warum Seti 3.04 unter Mac OS X auf einem G4/450 mit 512 MB RAM dermassen langsam läuft? Die Auswertung dauert mit etwa 30 Stunden fast doppelt so lange wie auf einem PowerBook G3/500 mit 256 MB RAM.

Antwort: Seti hat mit der Version 3 viele neue zusätzliche Berechnungen eingeführt, so dass pro Datenpaket generell etwa die doppelte Zeit benötigt wird. Das preemptive Multitasking von Mac-OS X hat den Vorteil, dass kein Programm mehr alle Rechenzeit an sich reissen kann. So dürfen rechenintensive Programme aber auch nicht mehr die ganze Prozessorleistung des Systems nutzen, weil ihnen der Kernel von Mac-OS X nur einen kleinen Teil der CPU-Leistung zuteilt. Diese Programme arbeiten also unter Mac-OS X langsamer. Wenn Sie den Programmen eine höhere Priorität zuweisen, können Sie den Effekt vermindern.
Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:
- loggen Sie sich als Root-Benutzer in Mac-OS X ein
- starten Sie die Unix-Terminal-Applikation aus dem Ordner "Utilities"
- tippen Sie "ps eax" ein (dieser Befehl listet alle laufenden Prozesse auf)
- suchen Sie in der Liste den Seti-Prozess und merken Sie sich die Prozessnummer (erste Zahl in der Zeile)
- tippen Sie "renice -10 (Prozessnummer von Seti)"ein. Diese Zeile sorgt dafür, dass Seti mehr CPU-Zeit bekommt, es sollte dann schneller laufen. cm

0 Kommentare zu diesem Artikel
902960